Morgens lassen wir uns von unseren Smartphones wecken, E-Mails werden am Tablet oder am Laptop zum Frühstück gecheckt, unser Alltag und unsere Freizeit sind immer mehr auf das Internet und die unzähligen Online-Medien ausgerichtet. Für viele Unternehmen erscheint es daher logisch ihre Werbemaßnahmen in Richtung Online zu fokussieren. Weshalb sollten sie noch Werbebudget in (analoge) gedruckte Kundenmagazine stecken? Werden gedruckte Kundenmagazine überhaupt noch gelesen werden?

Kundenmagazine kosten Zeit, Ressourcen und Geld

Da stellt sich schnell die Frage: „Lohnt sich das noch?“ Wir glauben schon. Denn in Zeiten, in denen das Internet uns täglich mit Informationen überschüttet, brauchen Sie etwas, das beständig ist und Sie persönlich macht. Ein Kundenmagazin zu produzieren, lohnt sich heute mehr denn je, denn es gibt Ihnen die Chance, dass sich ihre Kunden ein wenig länger und intensiver mit Botschaften und Produkten auseinandersetzen. Neue Produkte und Dienstleistungen können informativ und unterhaltsam an den Mann oder die Frau gebracht werden und sie signalisieren ihren Kunden, dass sie Ihnen wichtig sind. Ein Kundenmagazin ist die ideale Ergänzung zu Ihrem Content Marketing. Wir sind uns sicher, dass Sie sich an ein gut gemachtes Magazin, das Sie letzte Woche gelesen haben, eher erinnern, als an die hunderten Post und Ads auf Ihren Social Media Kanälen.

ÖKO-Wohnbau: Das Magazin für nachhaltige Immobilieninvestments: Aktuelle Investmentchancen, Hintergrundwissen, Trends und Stories für Investoren und Vertriebspartner

Echt entspannte Slow-Communication

Eigentlich schon ein wenig Old School, Zeit für eine Tasse Kaffee und ein wenig Stöbern im Kundenmagazin. Dazu kommt, dass viele Leser Kundenmagazine schätzen, weil sie flexibel und praktikabel sind. Und ohne Strom und Netzempfang liefern sie gleichzeitig eine wohltuende Auszeit vom Digitalen. Ganz in Ruhe und gespickt mit vielen wertvollen Details sprechen sie jede Zielgruppe an und rücken die Vorteile Ihres Angebots perfekt ins Licht, ohne werblich zu wirken. Ideal zur Steigerung von Image und Markenbekanntheit. 65% der Befragten einer aktuellen Studie bejahen die Aussage „Ich mag es, gedruckte Kundenmagazine zu lesen und somit eine kleine Auszeit von Smartphone und digitalen Medien zu nehmen.“

Online wird schnell mal weitergeklickt

Im Gegensatz zu Internetseiten kann man Kundenmagazine nicht einfach wegklicken oder schnell mal aus dem Posteingang löschen. Studien belegen, dass nur ein kleiner Bruchteil des angebotenen Inhalts auf Internetseiten wahrgenommen werden. (Nicht verwunderlich, wenn man bedenkt, dass die durchschnittliche Verweildauer auf Unternehmenswebseiten bei wenigen Minuten liegt.)

Stern & Hafferl Verkehr: tramtastisch war das projektbegleitende Magazin zum Bau der stadt.regio.tram mit regelmäßigen Informationen und Fakten für die regionale Bevölkerung.
Mehr Details >>>

Vielfältiger Nutzen von Kundenmagazinen entlang der Customer Journey

Ein gedrucktes Kundenmagazin kann die Erreichung diverse Kommunikationsziele entlang der Customer Journey fördern und setzt oftmals auch starke vertriebsunterstützende Impulse. In einem Kundenmagazin werden sowohl Personas angesprochen, die sich vielleicht erst in einer Phase der latenten Nachfrage und Bewusstseinsbildung befinden, als auch Zielgruppen, die bereits eine konkrete Kaufabsicht hegen.

Seca Journal: Quartalsweises Medium mit Angeboten und Wissenswertem rund um das Bauen und Wohnen mit Holz.
Mehr erfahren >>>

Mit Referenzgeschichten erreichen Sie eine hohe Glaubwürdigkeit

Ein Kundenmagazin erzählt immer Geschichten. Eine Referenzgeschichte eines Kunden belegt einfach viel besser, wie gut ihr Angebot ist. Nichts ist überzeugender als der Beweis, dass ihr Produkt bei anderen funktioniert. Erstklassige Inhalte, die wirklich gelesen werden, punkten beim Kunden. Binden sie auch Partner und Lieferanten ein, damit demonstrieren Sie ihren Kunden wirksam wie stark ihr Netzwerk ist.

Und Geschichten gibt es viele

Wir machen seit 20 Jahren Magazine für Unternehmen, in denen Geschichten stecken. Von Wohnungsbaugesellschaften über Sozial- und Gesundheitseinrichtungen bis hin zu Immobilieninvestments und Kommunen. Das redaktionelle Portfolio und die Erfahrungen von wazek & partner rund um Kundenmagazine sind groß und vielfältig.

Lebenswege Folder aufgeschlagen

LebensWege: Bürgernahe Informationen rund um das Thema Gesundheit und Soziales für die Versorgungsregion Wels, Wels-Land, Grieskirchen und Eferding.
Mehr Details >>>

Kundenmagazine haben einen hohen Wirkungsgrad bei Lesern

Aktuelle Studien zeigen, dass interessierte Leser oftmals durch gut gemachte Kundenmagazine auf neue Produkte oder Dienstleistungen aufmerksam geworden sind. Passen Sie Ihr Magazin hinsichtlich inhaltlicher Qualität und Aufmachung an Ihre Zielgruppe an. Kunden, die ein Luxusfahrzeug kaufen wollen, spricht ein hochwertig gemachtes Printprodukt einfach mehr an. Eine junge Zielgruppe reagiert vielleicht mehr auf ein interaktives Online-Magazin.

Aktuell. Von A bis P – Stadtjournal von Attnang-Puchheim: Das redaktionelle Konzept reicht von aktuellen Themen und News über amtliche Kundmachungen, Neuigkeiten aus der Stadtpolitik bis hin zu vielen Serviceangeboten.
Mehr Details >>>

Print und digital ergänzen sich

Moderne Kommunikation ist nicht schwarz und weiß. Print und Digital ergänzen sich perfekt, wenn sie gut aufeinander abgestimmt sind. Eine erfolgreiche Content Marketing Strategie ist über alle Kanäle vernetzt. Digital und analog. Um Leads und Kunden in den Marketing Funnel zu ziehen, bekommen sie an den Touchpoints entlang der Customer Journey die passenden Contents. Wer hier nur auf digitale Kanäle und Medien setzt, wird (in den meisten Fällen) einen Wettbewerbsnachteil haben.

Dazu kommt noch, dass einmal recherchierte und entwickelte Inhalte auch in Corporate Blogs, auf Social Media, in ihrer Website, in Newslettern oder bei klassischer PR-Arbeit verwendet werden Somit wird ihr Kommunikations-Mix noch lebendiger!

Aktuelle Fakten und Zahlen

 
  • 89 Prozent der Konsumenten in Deutschland, Österreich und der deutschsprachigen Schweiz lesen Kundenmagazine (auf dem österreichischen Markt liegt dieser Wert sogar bei 91,4 Prozent
  • Die meisten Leser sind zwischen 30- bis 39-Jahre alt
  • Die Leser verfügen über einen hohen Bildungsgrad
  • Im Schnitt werden gedruckte Kundenmagazine drei Mal zur Hand genommen. Jüngere Leser tun dies im Vergleich zu älteren statistisch signifikant öfter.
  • Die durchschnittliche Lesedauer beträgt 21-26 Minuten, in der Gruppe der 30-bis 39-Jährigen sind es 31 Minuten, bei den Lesern mit hoher Bildung 29 Minuten
  • Leser bevorzugen Unternehmen, die ein Kundenmagazin publizeiren gegenüber der Konkurrenz

Das schätzen Leser besonders

 
  • Printprodukte sind aus Sicht der Leser flexibel ohne technische Vorbedingungen nutzbar und punkten daher in Sachen Praktikabilität - auch bei Jüngeren
  • Hoher Informationswert über Produkte und Neuheiten
  • Nützliche Tipps zu erhalten
  • Allgemeines über das herausgebende Unternehmen zu erfahren
  • Unterhalten zu werden
  • Ein Kundenmagazin kann mit allen Sinnen wahrgenommen und konsumiert werden (Haptik)